Spannende Einblicke in die politische Arbeit

Spannende Einblicke in die politische Arbeit

Drei erlebnisreiche Tage mit politischen Gesprächen, Besichtigungen und jeder Menge Geschichte und Kultur verlebte kürzlich eine Gruppe von Ratsmitgliedern und politisch Interessierten aus dem Landkreis Rotenburg/Wümme auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Oliver Grundmann in der Bundeshauptstadt Berlin.

„Das Programm der politischen Bildungsfahrt war sehr informativ, abwechslungsreich und bestens organisiert“, lobten die beiden CDU-Landtagsabgeordneten Dr. Marco Mohrmann und Eike Holsten, die die Fahrt begleiteten und über deren Büros die Anmeldungen entgegen genommen wurden sowie die 50 Teilnehmer übereinstimmend.

So ergab sich nach der Besichtigung von Paul-Löbe Haus und Reichstagsgebäude die Gelegenheit, mit dem Bundesvorsitzenden der Kommunalpolitischen Vereinigung (KPV) Christian Haase MdB über aktuelle kommunalpolitische Themen zu diskutieren. Die Ratsmitglieder machten deutlich, dass die Bundespolitik helfen müsse, die Benachteiligung des ländlichen Raumes gegenüber Großstädten abzubauen. Die Lebensverhältnisse müssten im ganzen Bundesgebiet möglichst einheitlich sein. In einer informativen Runde diskutierten die CDU-Mitglieder dabei über Themen wie den Ausbau der Breitbandversorgung oder die Versorgung mit Ärzten und Krankenhäuser im ländlichen Raum.

Des Weiteren besuchte die Gruppe das Bundesministerium der Verteidigung, führte Gespräche mit Peter Ramsauer MdB und erhielt in der Vertretung Taiwans ganz neue Einblicke über den Inselstaat in Ostasien. Eine Führung durch die ehemalige Untersuchungshaftanstalt der Stasi in Hohenschönhausen gehörte ebenfalls zum dreitägigen Programm. Abgerundet wurde die Fahrt mit der Besichtigung einer Reihe kulturhistorischer Sehenswürdigkeiten und einer abendlichen Bootsfahrt auf der Spree. Über Potsdam und einem Besuch der Gärten von Schloss Sanssouci ging es schließlich wieder zurück.